Sie sind hier: Startseite

Willkommen bei DRIeR

Trockenheitsereignisse der jüngeren Vergangenheit (z.B. 2003 & 2015) führten wiederholt zu komplexen wechselwirkenden Auswirkungen auf ökologische und anthropogene Systeme, welche in Anbetracht des klimatischen Wandels zukünftig häufiger auftreten werden. Die Forschungsallianz DRIeR nimmt sich der Problematik von Trockenheitsereignissen und deren Auswirkungen mittels eines interdisziplinären Ansatzes an und vereint Wissenschaft, Entscheidungsträger und regionale Akteure; mit dem Ziel der Steigerung der Resilienz gegenüber der Naturgefahr.

Auf Grundlage einer gemeinsamen, öffentlichen Trockenheitinformations- und Kooperationssplattform wird DRIeR verschiedene Aspekte von Trockenheit beleuchten. Diese Plattform bildet die Grundlage des Netzwerkes und ermöglicht die Kommunikation und den Austausch von Indikatoren, Auswirkungsinformationen und Bewältigungsstrategien. 

Dreisam-Neuershausen, August 2018

 

 

+++ Neuigkeiten +++ Neuigkeiten +++ Neuigkeiten +++ Neuigkeiten +++ Neuigkeiten +++

Abschlussveranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zur Online-Veranstaltung zum Abschluss des Förderprogramms Wasserforschung Baden-Württemberg am 20. Mai 2021, 13:00-17:00 Uhr und 21. Mai 2021, 9:00-13:00 Uhr einladen.

 Als zentrale Komponente wurden vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst drei interdisziplinäre Verbundprojekte über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert. An jedem Projekt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von drei Hochschulen in Baden-Württemberg beteiligt, die jeweils ein gemeinsames Thema aus unterschiedlichen Perspektiven bearbeiten:

  • CHARM – Herausforderungen des Stausee-Managements unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte
  • Effect-Net – Wirkungszusammenhänge für die Risikobewertung von Chemikalien in Gewässerökosystemen
  • DRIeR – Auswirkungen, Prozesse und Widerstandsfähigkeit im Zusammenhang mit Dürreperioden – Das Unsichtbare sichtbar machen

Bei der Veranstaltung werden die Ergebnisse der drei Verbundprojekte präsentiert. Neben Überblicksvorträgen werden im Rahmen von Marktplätzen Detailinformationen zu den Projekten vorgestellt und diskutiert. Das Programm wird durch einen Keynote-Vortrag und eine Podiumsdiskussion abgerundet. Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag ist ein virtueller Museumsrundgang geplant.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich über den unten stehenden Link an.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie in der Anlage sowie ebenfalls über den unten stehenden Link:

 https://www.wassernetzwerk-bw.de/Abschlussveranstaltung.php

 

DRIER_Ziele_alle