Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Aktuelle Termine

Aktuelle Termine

Termine
Termine
Umweltrisiken in der Wasserforschung - Inter- und transdisziplinäre Bewertungen und Perspektiven von 15.01.2018 09:00 bis 16.01.2018 17:00
Projekttreffen 2017- Heidelberg von 18.12.2017 10:00 bis 19.12.2017 16:00 Neuenheimer Feld - Heidelberg,
2nd Panta Rhei - Drought in the Anthropocene - workshop von 08.10.2017 17:00 bis 11.10.2017 12:00
Doktorandentreffen 2017 - Mathislemühle von 21.07.2017 15:05 bis 23.07.2017 15:10 Mathislemühle,
Workshop Dendrochronology 24.11.2016 von 15:00 bis 16:15 Uni Freiburg,
DRIeR Projekttreffen 13.10- 14.10.16 von 13.10.2016 09:00 bis 14.10.2016 15:30
Auftaktworkshop „Wissensplattform DRiER“ Entwicklung eines nachhaltigen Forschungs- und Wissensaustauschs über Trockenheit und Dürre in unserer Region 17.01.2017 von 12:30 bis 16:30 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
Statuskolloquium Förderprogramm Wasserforschung Baden-Württemberg 8./9. Oktober 2018 in Stuttgart von 08.10.2018 10:00 bis 09.10.2018 15:00
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Wasserforschung von Baden-Württemberg, wir laden Sie herzlich zum Statuskolloquium des Förderprogramms Wasserforschung Baden-Württemberg ein: 8. und 9. Oktober 2018 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart Als zentrale Komponente im Förderprogramm Wasserforschung werden vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg drei interdisziplinäre Verbundprojekte, sogenannte Forschernetzwerke, über einen Zeitraum von fünf Jahren (2016 – 2020) gefördert. An jedem Forschernetzwerk sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von drei Hochschulen in Baden-Württemberg beteiligt, die jeweils ein gemeinsames Thema aus unterschiedlichen Perspektiven bearbeiten: Wirkungszusammenhänge für die Risikobewertung von Chemikalien in Gewässerökosystemen (Effect-Net) Forschernetzwerk der Universitäten Heidelberg, Tübingen und dem Karlsruher Institut für Technologie http://www.effect-net-wasser.de/ Herausforderungen des Stausee-Managements unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte (CHARM) Forschernetzwerk der Universitäten Stuttgart, Konstanz und Freiburg https://www.charm-bw.de/ Auswirkungen, Prozesse und Widerstandsfähigkeit im Zusammenhang mit Dürreperioden – Das Unsichtbare sichtbar machen (DRIeR) Forschernetzwerk der Universitäten Freiburg, Heidelberg und Tübingen http://www.drier.uni-freiburg.de/ Im Rahmen des Kolloquiums werden die Ergebnisse der drei Projekte nach der ersten Förderperiode von den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in drei 90-minütigen Sessions präsentiert. Weiterhin wird der Sonderforschungsbereich CAMPOS an der Universität Tübingen vorgestellt. In der Anlage erhalten Sie die Ankündigung zu der Veranstaltung. Das detaillierte Vortragsprogramm ist in Kürze verfügbar! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 19. September 2018 per E-Mail oder Faxmitteilung unter Nutzung des Anmeldeformulars in der Anlage an (Kontakt siehe unten). Mit besten Grüßen Harald Horn Sprecher des Netzwerks Wasserforschung Baden-Württemberg Die Veranstaltung wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Ziel des Netzwerks Wasserforschung Baden-Württemberg ist die interdisziplinäre und standortübergreifende Vernetzung der vielfältigen Aktivitäten der Wasserforschung im Land. Weitere Informationen unter http://www.wassernetzwerk-bw.de/
Projekt- Jahresabschlusstreffen 2018, Freiburg von 17.12.2018 09:00 bis 18.12.2018 16:00